Schüssler-Salze gegen Heuschnupfen: Vorbeuge-Kur



Home
Heuschnupfen
Schüsslersalze
Beschwerden
Anwendung
Salben
Vorbeuge-Kur
Akut-Kur

Projekte
Impressum


Heuschnupfen behandelt man am besten im Winter. Zumindest sollte man das, wenn man den Heuschnupfen nachhaltig loswerden will.

Um den Heuschnupfen zu heilen, sollte man das Immunsystem stärken und die Allergie-Neigung mindern.

In der Schulmedizin wird dies durch eine Desensibilisierungs-Therapie erreicht.

Ergänzend dazu, oder auch für sich genommen, kann man mit einer Schüssler-Kur seine Neigung zu Allergien reduzieren.

Schüsslersalze für die Vorbeuge-Kur

Für die Heuschnupfen-Kur eignen sich folgende Schüsslersalze:

Einstieg mit Schüssler-Heissgetränk

Zu Beginn der Kur gönnen Sie sich am besten einen heissen Schüssler-Drink.

Dadurch kommt Ihr Körper gleich am Anfang in den Genuss eines kräftigen Schubes der potenzierten Mineralsalze.

Diesen Schüsslerdrink bereiten Sie folgendermassen zu:

  • Geben Sie von jedem der drei Schüsslersalze je drei Tabletten (insgesamt 9 Tabletten) in eine Tasse.
  • Giessen Sie heisses Wasser in die Tasse.
  • Warten Sie, bis sich die Tabletten aufgelöst haben.
  • Sie können den Schüsslerdrink mit einem Plastiklöffel umrühren, nicht mit einem Metalllöffel.
  • Trinken Sie den Schüsslerdrink in kleinen Schlucken.
  • Bewegen Sie jeden Schluck eine Weile im Mund, damit die Mundschleimhaut die Wirkstoffe aufnehmen kann.

3 Tage intensiver Einstieg

In den ersten 3 Tagen der Kur wenden Sie die Schüsslersalze besonders intensiv an.

Am Anfang sind die Zellen noch besonders "hungrig" nach den Mineralsalzen. Daher lohnt es sich, die Schüsslersalze in den ersten Tagen etwas höher zu dosieren als später.

Nehmen Sie die Schüsslersalze 3 Tage lang folgendermassen ein:

3 bis 6 Wochen Gesamt-Kurdauer

Nach den drei intensiven Tagen können Sie die Dosis halbieren.

Führen Sie die Kur für insgesamt drei bis sechs Wochen durch.

Nehmen Sie die Schüsslersalze folgendermassen ein:

Ergänzende Massnahmen

Ihre Schüssler-Kur gegen Allergie-Neigung können Sie durch folgende Massnahmen unterstützen:
  • Ausreichend Schlaf
  • Regelmässige Bewegung
  • Regelmässige frische Luft
  • Ausgewogene Ernährung
  • Viel Obst und Gemüse
  • Echinacea-Mittel
Ausserdem empfiehlt sich eine Desensibilisierung durch einen erfahrenen Allergie-Arzt (Allergologe).



Home   -   Up